Taupo und Napier

Da ich meinen letzten Beitrag ja nicht zu Ende führen konnte habe ich mich dazu entschieden meinen letzten Tag und die Fahrt nach Napier zusammen zu fassen.

20151031_084215

In Taupo habe ich noch meinen ersten Fisch in Neuseeland gefangen und ich muss sagen, Fisch selbst fangen ist echt ein billiges und leckeres Nahrungsmittel in Neuseeland. Da wir in Taupo auf „Reids Farm“ einen deutschen Koch hatten, der fast jeden Abend gegen eine kleine Spende gekocht hat, musste ich den fisch sogar nicht mal selber zubereiten, was sehr viel Arbeit ersparte.

Nach dem essen sind wir dann in die Stadt gefahren um mit zwei anderen Backpackern feiern zu gehen um morgens dann das Rugbyfinale zu gucken. Da der Pub wo wir waren von drei bis vier Uhr eine Sperrstunde hatte, sind wir in der Pause zu Mcdonalds gegangen. Danach sind wir zu ein paar Kiwis, welche wir in dem Pub kennen gelernt haben, nach Hause gefahren, um das Finale zu sehen. Neuseeland hat gegen Australien 34 zu 17 gewonnen und ist somit RugbyWorldCup Sieger.

Da wir jetzt schon knapp 28 Stunden wach waren, haben wir uns dazu entschieden unser Auto auf einen kleineren Parkplatz zu fahren und erstmal ein bisschen zu schlafen, bevor es dann nach Napier ging.
DSC_0211Unterwegs nach Napier sind wir noch an einem coolen Wasserfall vorbei gekommen, wo wir noch eine kurze Pause gemacht haben. In Napier schlafen wir jetzt wieder auf einem freecampsite, was den Aufenthalt echt billig macht. In den nächsten Tagen heißt es hier aber erstmal Arbeit suchen, um die Reisekasse wieder etwas zu füllen!

Schreibe einen Kommentar