Koh Phangan

Koh Phangan war meine zweite Insel von drei im Golf von Thailand und auch mit der längste.
Die Tage vergingen leider auch schon wieder wie im Fluge und da ich jeden Tag mit meinem gemieteten Roller auf Achse war, bin ich auch leider nicht zum schreiben gekommen. Das Bilder machen blieb auch etwas auf der stecke, da ich teilweise an den Strand nicht meine Kamera mitnehmen wollte und ich so viel gesehen habe, was man in Bildern gar nicht festhalten kann.

So sah mein Tag meistens so aus, das ich morgens nach dem Frühstück mich auf meinen Roller gesetzt habe und meistens mit Begleitung dann von Strand zu Strand gefahren bin. Wenn wir genug gesehen hatten, haben wir uns an den Strand gelegt, eine kühle Kokosnuss bestellt und einfach nur entspannt. Danach ging es dan gegen Abend zum Hostel oder zur Amsterdam Bar, von der man den besten Ausblick auf den Sonnenuntergang hatte. Gegen Mitternacht sind wir dann meistens wieder schlafen gegangen, um gestärkt für den nächsten Tag zu sein.

Das Highlight in Koh Phangan war die „FullMoonParty“, welche mir jedoch gar nicht zusprach. Dazu kam noch, das es mir an dem Tag nicht sogst ging.

Von Koh Phangan ging es dann weiter nach Koh Samui, wo ich noch bis Morgen bin, bevor es zur „Andaman Sea“ nach Koh Phi Phi geht.

Ich habe es auch geschafft meine Karte und die Thailand Galerie zu vervollständigen.

Schreibe einen Kommentar