Koh Lipe

Nach Koh Lanta bin ich mit Karl weiter nach Koh Lipe gefahren. Die vom Reisebüro veranschlagten 4 Stunden entpuppen sich schnell als Falsch und nach diversen Zwischenstopps erreichten wir Koh Lipe nach 6 Stunden auf dem Wasser. Da die Insel umgeben von Korallenriffen ist, mussten wir von der Fähre nochmal mit einem Longtailboot zum Strand fahren. Angekommen ging es auf die Suche nach unserer Unterkunft. Wir hatten ein kleines Zimmer mit 6 Betten, wovon aber nur 3 belegt waren. Nach einer kleinen Erholungspause sind wir zum Strand gegangen, und haben was gegessen, bevor es zurück zum Hostel ging.

Am nächsten Tag haben wir uns  den Sunrisebeach angeguckt, vordem wir dann auch bis zum Abend nicht mehr wegkamen. Hier konnte man wunderbar schnorcheln und hat richtig viele Fische gesehen, unteranderem Clownfische. Nach dem Strand haben wir uns geduscht und sind dann zu einer Bar gegangen, wo es jeden Abend einen Film gab, und haben „The Italien Job“ gesehen. Danach haben wir wiedermal gegessen, und haben uns dann noch an den Strand in eine Reggaebar gesetzt.

Da uns der Sunrisebeach so gut gefallen hat sind wir am Dienstag wieder dort hin gelaufen. Mit unseren neun gekauften wasserdichten Beuteln sind wir dann auf eine kleine Insel geschwommen und haben von dort ein paar Fotos gemacht. Heute sind wir dann etwas früher zurück, da um 17:00 Hanna kam. Sie konnten wir in Koh Lanta davon überzeugen auch nach Koh Lipe zu kommen. Nachdem Karl und ich was gegessen haben und sie im Hotel eingecheckt hatte, haben wir uns später noch in der Reggaebar  getroffen.

Am nächsten Tag ging es für Karl und mich schon wieder weiter Langkawi. wo wir nach einer Fahrtdauer von 1h30min und einer Stunde Zeitverschiebung gegen 18:30 ankamen.

Schreibe einen Kommentar