Drei Tage Bangkok

Nachdem ich mich von dem Flug erholt hatte, genoss ich mein Frühstück und fing an Bangkok zu erkunden. Da ich erstmal vor den ganzen TukTuk-Fahrern flüchten musste, habe ich durch Zufall in einer Gasse einen Schweizer getroffen, mit dem ich anfing Bangkok zu erkunden.

Zuerst machten wir uns auf den Weg zum Großen Palast, welcher uns doch zu teuer und einfach zu überlaufen war. Wir entschieden uns darauf hin zum „Wat Pho“ zu fahren. Wat Pho ist ein Buddhistischer Tempel, welcher in der Altstadt von Bangkok liegt. In dem Tempel konnte man sich einen 46 Meter lange und 15 Meter hohe vergoldete liegende Buddha angucken.
Weiter ging es mit einem TukTuk zum MBK, einem großen Einkaufszentrum, in dem es auf sieben Etagen verteilt sogst wie alles zu kaufen gibt was man sich vorstellen kann. Nach dem wir uns durch das Kaufhaus gewühlt hatten, haben wir noch was gegessen und sind dann wieder mit einem TukTuk zurück zum Hostel gefahren. Dort haben wir uns noch einem kurz hingelegten relaxt, bevor wir uns später ins Nachtleben der Khaosan Road, einer beliebten Party und Backpacker Straße, stürzten und ein Bier genossen.

Da ich nach dem ersten Tag eigentlich schon genug von Bangkok hatte, habe ich mir am zweiten Tag eine Massage gegönnt und danach eigentlich nur Relaxt. Am Anfang noch mit zwei anderen Reisenden in einem Park und Später im Hostel, da die Hitze und hohe Luftfeuchtigkeit einen echt fertig macht. Zudem habe ich noch meinen Zug nach Chumphon gebucht, wo es am Sonntag hingeht.

Heute bin ich nach dem Frühstück mit einer Fähre Richtung Chatuchak gefahren, wo ein riesen Wochenendmarkt stattfindet. nachdem ich mich leicht verlaufen hatte, musste ich mal wieder ein TukTuk nehmen um zum Ziel zugelangen….was würde man nur ohne diese ja eigentlich doch nervenden TukTuk´s machen. Auf dem Markt angekommen haben ich mich ein bisschen umgesehen und war echt erstaunt was man da alles fand. Von gefälschten Trikots (Ronaldo war mit Real Madrid 2014 auf Weltmeister :O) über alle Arten von Schmuck  bis zum Haustier konnte man dort alles kaufen. Als Rückweg Route habe ich mich für den Skytrain und später wieder eine Fähre entschiedet, wodurch ich Bangkok auch nochmal vom Wasser aus gesehen habe.

Morgen werde ich dann Bangkok verlassen und mit dem Bus nach Chumphon machen, bevor es dann weiter nach Koh Tao geht.

Da das Internet hier zu schlecht ist, werden Bilder Folgen sobald ich besseres Internet habe 🙂

Schreibe einen Kommentar